we pave the way for biotechs

Termine

22.08.2018, 18:00 bis 22.08.2018, 21:00

Kino unterm Campushimmel: Kinsey – Die Wahrheit über Sex

Kinsey – Die Wahrheit über Sex (2004), Biography / Drama

A look at the life of Alfred Kinsey, a pioneer in the area of human sexuality research, whose 1948 publication "Sexual Behavior in the Human Male" was one of the first recorded works that saw science address sexual behavior. (www.imdb.com)

All movies will be presented either in German
with English subtitles or vice versa.

Alle Filme werden in deutscher Sprache mit englischen
Untertiteln vorgestellt, oder umgekehrt.

Ort: Max Delbrück Communications Center (MDC.C), Axon
Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Straße 10, 13125 Berlin

Campus Cinema wird ermöglicht durch den Freundeskreis, der sich immer über neue Mitglieder freut.

Weitere Informationen zum Kino unterm Campushimmel

23.08.2018, 09:00 bis 31.08.2018, 18:00

Good Manufacturing Practice (GMP) Basic Course Biotechnology (English)

Good Manufacturing Practice (GMP) Basic Course Biotechnology (English)

Knowing and applying the Good Manufacturing Practice (GMP) regulations is one of the key elements in the manufacture of medicinal products for clinical trials and on industrial level. 

This Course concentrates on GMP requirements regarding biopharmaceutical and Advanced Therapy Medicinal Products (ATMP) manufacturing.

During the Course the most important elements of GMP will be explained in an easy-to-understand way with reference to the relevant GMP regulations and examples how regulatory requirements are transferred into practice.

The Course will include some workshop elements where trainees together with the trainer develop GMP compliant solutions (e.g. risk assessments, equipment qualification).

According to local law (§ 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetzes BiUrlG) educational leave applies.  

Topics:
History and Evolution of GMP; Regulatory Authorities (EU, US, Germany), GMP Regulations/ Guidance (Global, EU, US, Germany); Quality Systems; Documentation; Personnel; Premises; Equipment; ; Production: Basics; Production-Biologics: Up-stream, Down-stream, Fill&Finish; Production-ATMPs: Up-stream, Down-stream, Fill&Finish; Process Validation; Quality Control; Validation of Analytical Procedures; Inspections and Audits; Outsourced Activities; Investigational Medicinal Products; Clinical Trials; Licence Application; Computerized Systems; Data Integrity.

Duration:
The qualification will comprise a total of 80 lessons which will be held from Thursday, 23 Aug 18 till Friday, 31 Aug 18, daily from 9:00 a.m. till 06.00 p.m., excl. Sunday, 26 Aug 18.

Size:
The course is limited to a maximum of 20 participants and will only take place with a minimum of 5 attendees. Due to organizational reasons, an early registration is recommended.

Target Audience:
The Course is directed to staff (Natural scientists, PhD students and postdocs of natural scientific and medical degree programs; Technical assistants and trained laboratory assistants with professional experience) having no or little experience with the current GMP requirements.

Learning Goals:
After course completion, attendees will have a thorough understanding of GMP basics as needed for the manufacturing of Biopharmaceuticals and ATMPs. Thus, based on their individual background, they should be able to identify potential occupational fields in the industry and authorities dealing with GMP topics. 

The successful participation will be certified by the German Pharmaceutical Industry Association (BPI) and by the Gläsernes Labor Akademie (GLA).

 

Prerequisites: 

Laboratory experiences are advisable.

Course fees: 
2.374,05 € per participant incl. VAT.

Private registrees will get a fee reduction of about 10 %.

Accomodation:
Guest houses on the Campus can be found at: https://www.bbb-berlin.de/en/gaestehaeuser.html

Further information:
https://www.glaesernes-labor-akademie.de/de/gmp_english

Gläsernes Labor Akademie

09.09.2018 bis 11.09.2018

Jahreskonferenz des Bundesverbandes deutscher Innovationszentren auf dem Campus Berlin-Buch

Manager der Innovations- und Technologiezentren in Deutschland treffen sich am 10. und 11. September 2018 in Berlin zur Jahreskonferenz des Bundesverbandes deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e. V. (BVIZ). Thema ist die zukunftsweisende Rolle der Innovationszentren in einer sich verändernden Arbeitswelt.

Die Zentren verstehen sich dabei zukünftig verstärkt als Begleiter und Mit-Initiatoren von Trends und werden sich auf der Konferenz über diesbezügliche neue Herausforderungen austauschen. Zur Jahreskonferenz werden Best-Practice-
Ansätze der Förderung von Unternehmensgründungen und des Betriebes von Innovationszentren diskutiert. Gastgeber der Konferenz ist in diesem Jahr die Campus Berlin-Buch GmbH, Mitglied des BVIZ. Die Konferenz ist zugleich Anlass, das dreißigjährige Bestehen des Verbandes zu feiern.

Zur Festveranstaltung zu Beginn der Konferenz werden zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland erwartet. Neben dem BVIZ-Präsident Dr. Bertram Dressel und der Campus Berlin-Buch GmbH-Geschäftsführerin, Dr. Christina Quensel, hat sich die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop angekündigt, und auch die Bundesforschungsministerin Anja Karliczek ist mit einem Grußwort zum Verbandsjubiläum eingeplant.

Seit rund 35 Jahren unterstützen die Innovationszentren in Deutschland erfolgreich das Gründungsgeschehen und insbesondere wissensbasierte, innovative Start-ups. Die rund 350 Innovationszentren in Deutschland betreuten allein im Jahr 2017 über 4.420 Unternehmensgründungen und trugen bis heute zur Schaff ung von über 277.400 Arbeitsplätzen bei.

Heute sind erfolgreiche Zentren mit Forschungseinrichtungen, Universitäten und Unternehmen ausgezeichnet vernetzt. Davon profitieren nicht nur die betreuten Start-ups und jungen Unternehmen. Für die Regionen sind die Zentren damit effiziente Instrumente regionaler Wirtschaftsförderung, denn sie initiieren und unterstützen Neugründungen und Unternehmensansiedlungen, die wiederum Arbeitsplätze, wachsende Steuereinnahmen und strukturelle Entwicklungsmöglichkeiten schaffen.

Die Teilnehmenden der Konferenz erhalten einen Einblick in den Wissenschafts- und Biotechnologiecampus Berlin-Buch. Mit einem klaren Fokus auf Biomedizin bietet der Campus Unternehmen und Forschungseinrichtungen Raum für Syner-gien und Vernetzung auf internationalem Niveau. „Die enge Verbindung von Grundlagen- und patientenorientierter Forschung ermöglicht in einzigartiger Weise, hier am Standort zukunftsweisende Diagnostika und Therapien zu entwickeln“, so Dr. Christina Quensel, Geschäftsführerin der Campus Berlin-Buch GmbH. „Ausgründungen aus den Forschungseinrichtungen finden hier ideale Bedingungen, vom Technologietransfer bis hin zu branchenspezifischen Labor- und Büroflächen. Unsere Unternehmen schätzen die Life Science-Community vor Ort, die den direkten Austausch und gemeinsame Projekte befördert. Darüber hinaus sind Themen wie Weiterbildung am Standort, Gesundheit im Arbeitsumfeld, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Fachkräftesicherung für uns ganz wesentliche Faktoren, für die wir uns einsetzen.“

Berlin-Buch ist seit rund 100 Jahren renommiert für seine Kliniken und Spitzenforschung und heute einer der größten biomedizinischen Standorte Deutschlands. Über 6.000 Arbeitsplätze bietet allein die Gesundheitswirtschaft, davon fast 3.000 in Einrichtungen der Grundlagen- und klinischen Forschung sowie in Biotech-Unternehmen.

Konferenzprogramm:

Sonntag, 09.09.2018
19.00 Uhr Get-together BVIZ
Mindspace Berlin-Mitte

Montag 10.09.2018

KONFERENZBEGINN

ab 10.00 Uhr Registrierung der Teilnehmer

11.00 – 13.00 Uhr Festveranstaltung

Musikalischer Auftakt

Dr. Bertram Dressel
Präsident BVIZ e.V.
Begrüßung

Dr. Christina Quensel
Campus Berlin-Buch GmbH
Grußwort Gastgeber

Anja Karliczek (angefragt)
Bundesministerin für Bildung und Forschung
Grußwort Politk

Senatorin Ramona Pop
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Grußwort

Talkrunde BVIZ Gestern - Heute - Morgen
Moderation: Dr. Bertram Dressel

Musikalischer Ausklang

13.00 – 14.00 Uhr Mittagsimbiss / parallel Pressekonferenz

14.00 – 15.30 Uhr Podiumsdiskussion
Kulturwandel / Arbeitswelt - Auswirkungen auf die Zentren
Moderation: Christian Sommer und Jürgen Bath

20.00 – 23.00 Uhr Geburtstagsparty
auf Einladung der Campus Berlin-Buch GmbH
im historischen Spree-Speicher Berlin-Friedrichshain

Dienstag, 11.09.2018

09.00 – 10.30 Uhr World Café

In kleinen, moderierten Gesprächsgruppen wollen wir die Konferenzteilnehmer miteinander ins Gespräch zu bringen. Dabei soll es um Themen und Fragestellungen zu aktuellen und perspektivischen Herausforderungen der Zentren und des Bundesverbandes gehen. Die Gesprächsgruppen wechseln dabei an Stehtischen und zu verschiedenen Themen. Alle Konferenzteilnehmer sind zur Mitwirkung in den Diskussionsrunden herzlich eingeladen und aufgerufen! Die Ergebnisse/ Zusammenfassungen werden durch die Moderatoren zum Konferenzende präsentiert.

11.00 – 12.30 Uhr parallele Foren

Forum 1
Generationswechsel - personelle Nachfolge und Wissenssicherung in Clustern und Zentren

Zentrums- und Cluster Manager sind wandelnde Datenbanken an Erfahrung und Wissen aber auch eine wichtige Drehscheibe persönlich gepflegter, umfangreicher Netzwerke. Personelle Veränderungen bei Führungskräften und leitenden Mitarbeitern z.B. durch Ruhestand oder Arbeitsgeberwechsel erfordern eine professionelle Nachfolgeregelung. Nur so lässt sich eine nachhaltige Übergabe gewährleisten, die Wissensverlusten oder Entwicklungsbrüchen vorbeugt. Das Forum bietet einen Überblick über Instrumente und Methoden zur Personalnachfolge. Erfahrungsberichte aus den Zentren und Clustern bilden die Grundlage für eine Podiumsdiskussion mit dem Publikum.

Moderation: Dr. Thomas Diefenthal

Forum 2
Optimierung von Prozessen in Zentren und neue Angebote für Mieter/ Kunden
Die Zentren müssen sich immerwährend auf neue Bedarfe der Mieter und möglicher Interessenten einstellen. Dazu ist es gerade bei älteren Zentren sinnvoll, strategisch an ein Relaunch heranzugehen und verstärkt auf Managementsysteme zur Verwaltung zu setzen. Ebenso sind Neuaufstellung und Umstrukturierung nur mit allen regional agierenden Partnern möglich. Ein weiterer Aspekt optimierten TZ-Managements, das durch Nutzung von Social Media immer attraktiver wird, ist die Nutzung neuer Plattformen zur Kommunikation im internen und externen Netzwerk. Facebook und Xing sind nur zwei Beispiele, wie dies bisher angegangen werden konnte, aber neue, frei auf die Nutzerbedürfnisse anpassbare Plattformen könnten die Kommunikation deutlich verbessern.

Moderation: Dr. Gerold Kreuter

12.30 Uhr Auswertung World Cafe

12.50 Uhr wrap-up - Dr. Bertram Dressel

Konferenzende

14.00 - 15.00 Uhr Besichtigung des Campus Berlin-Buch
(für alle Interessenten)
Führung durch den Campus Berlin-Buch, dem Wissenschafts-, Gesundheits- und Biotechnologiepark, mit IGZ und Gläsernem Labor
www.bbb-berlin.de/de/campus-berlin-buch.html

Veranstalter: Bundesverband Deutscher Innovations-,
Technologie- und Gründerzentren e.V., Jägerstrasse 67, 10117 Berlin

Gastgeber: Campus Berlin-Buch GmbH, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin-Buch

Konferenzort: C83 - Max-Delbrück-Communications-Center, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin-Buch

Informationen und Registrierung zur Konferenz unter:
www.innovationszentren.de

Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung werden Fotos gemacht. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der unentgeltlichen Veröffentlichung der Aufnahmen im Internet, in Broschüren und anderen Medien einverstanden.

BVIZ-Jubiläumskonferenz 2018

13.09.2018, 14:00 bis 13.09.2018, 17:00

Lehrerfortbildung: Ernährung, Bewegung und Gesundheit - Wie wissenschaftliche Studien Erkenntnisse liefern

13. September 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr

Thema:  Ernährung, Bewegung und Gesundheit - Wie wissenschaftliche Studien Erkenntnisse liefern

Dozent: Dr. Astrid Steinbrecher, Forschungsgruppe „Molekulare Epidemiologie“, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz Gemeinschaft; StD´in Helga Fenz, Robert-Havemann-Gymnasium / Gläsernes Labor

Krankheitsorientierte Forschung, Zusammenhänge von Lebensstilfaktoren, genetischer Prädisposition und Krankheitsrisiko, Führung durch das Studienzentrum der Nationalen Kohorte (bundesweite Gesundheitsstudie)

In der Fortbildung erfahren Sie, was man unter Epidemiologie versteht und wie epidemiologische Studien vorbereitet, durchgeführt und ausgewertet werden. Sich mit diesem Thema zu beschäftigen, ist für viele Schülerinnen und Schüler persönlich bedeutsam, da vielfältige Vorkenntnisse, z. T. aus dem familiären Umfeld, vorhanden sind. Dabei wird Alltagswissen aufgegriffen und in sachlogische, aktuelle wissenschaftliche Zusammenhänge eingebunden. Zudem werden wissenschaftliche Arbeitsmethoden vorgestellt.

Im ersten Teil der Fortbildung findet eine Führung durch das Studienzentrum der Nationalen Kohorte statt. Im Anschluss werden Ihnen praktische Einsatzbeispiele – z. B. zur Erstellung von Studien – für den Unterricht vorgestellt. Das Unterrichtsmaterial kann fächerübergreifend im Wahlpflichtunterricht Naturwissenschaften / Biologie, im Biologieunterricht der 8. Klasse oder an Integrierten Sekundarschulen in der Klassenstufe 11 eingesetzt werden.

Ort: Gläsernes Labor, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin-Buch

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen, Ihrer Schule und Ihren Unterrichtsfächern unter helgafenz@aol.com bis zum 08.09.18 an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahme und die Materialien sind kostenlos.

Kontakt:
Science on Stage Deutschland e.V.
Am Borsigturm 15 · 13507 Berlin
Tel.: +49 30 400067-40
info@science-on-stage.de
 

Science on Stage Deutschland e.V.

24.09.2018, 09:30 bis 24.09.2018, 15:30

Tag der personalisierten Medizin in der Urania

Mit Systemmedizin die personalisierte Medizin ermöglichen
Wie greifen individuelle genetische Unterschiede, Umwelt und Lebensstil ineinander und wie lassen sie sich beeinflussen? Wie werden Big Data erhoben und analysiert - und wie kann man diese Daten nutzen, um Patienten gezielter zu behandeln? Wie funktioniert die personalisierte Medizin?

Über die Hintergründe und die aktuelle Forschung in Deutschland zur Systemmedizin können Sie sich am Tag der personalisierten Medizin in der Urania informieren. Es erwarten Sie eine interaktive Ausstellung mit virtuellen Exponaten, Mitmach-Experimenten zu aktuellsten Themen wie CRISPR, Labor-Führungen, Workshops und Vorträge von renommierten Wissenschaftlern, die verständlich ihre Forschung präsentieren und zeigen, was für Sie morgen von Nutzen sein kann.

Tag der personalisierten Medizin am 24. September 2018, 9:30 bis 15:30 Uhr

Ein buntes Programm mit Vorträgen, Workshops, interaktiver Ausstellung und Labor-Führungen.
-Vormittags: Vorträge + Workshop für Schüler und Lehrer
-Mittags: Public Science Talk
-Nachmittags: Talks + Workshop für Studenten der Medizin, Biologie, Informatik und Mathematik zur Karriere in der Systemmedizin: Was zeichnet den Mediziner von morgen aus?

Programm und Informationen:
http://www.sys-med.de/fileadmin/Meeting/Tag_der_per_Med/eMed_TdpM_2018_Flyer_web.pdf

Veranstaltungsort:
Urania, An der Urania 17, Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich: http://www.sys-med.de/de/tagpermed/home/

Diese Veranstaltung wird als Lehrerfortbildung anerkannt. Das Gläserne Labor ist Partner des Tages der personalisierten Medizin in der Berliner Urania.

Tag der personalisierten Medizin

MDC
FMP
Charite
Campus Berlin-Buch
Berlin Buch